MEDUMAT Transport

Notfall- und Transportbeatmungsgerät 

a
s
b

Beatmungsgeräte

Das High-End-Beatmungsgerät für jeden Einsatz

MEDUMAT Transport

Der Rettungsdienstalltag ist niemals gleich. Für die täglich wechselnden Herausforderungen sind Sie mit MEDUMAT Transport bestens ausgestattet. Denn die Technik muss sich dem Alltag anpassen – nicht umgekehrt. MEDUMAT Transport arbeitet zuverlässig zu jeder Zeit und in jeder Umgebung - ob am Einsatzort, im Rettungswagen, im Hubschrauber oder im Krankenhaus. MEDUMAT Transport ist flexibel einsetzbar und unterstützt Sie bestmöglich bei Ihrer Arbeit.

Sie haben Interesse an unseren Geräten und wünschen sich eine Beratung zum MEDUMAT Transport? Wenden Sie sich gerne direkt an unseren Kundenservice.

KONTAKT

Vorteile

  • Intuitiv bedienbar

  • einfacher Beatmungseinstieg durch Notfallmodi oder Körpergrößenauswahl

  • Individuell konfigurierbar

  • Acht integrierte Beatmungsmodi

  • Drei Kurven zeitgleich darstellbar

  • Seitenstrom-Kapnographie zur verbesserten Überwachung (optional)

  • Datenübertragung via Bluetooth® (optional)

  • Hygienefilter für den Geräteeingang verfügbar (optional)

Zubehör

Wir bieten Ihnen ein umfassendes Produkt-Portfolio und damit für jede Situation das passende Zubehör.

Das WEINMANN Emergency-Zubehör und Verbrauchsmaterial überzeugt durch intuitive und einfache Handhabung.

Auch für den MEDUMAT Transport bieten wir Ihnen vielfältiges Zubehör – und Verbrauchsmaterial.

EBOOK-KATALOG

 

Optionen

Integrierte Beatmungsmodi:

  • IPPV

  • S-IPPV

  • SIMV + ASB

  • PRVC + ASB

  • PCV

  • aPCV

  • BiLevel + ASB

  • CPAP + ASB

Optionale Funktionen:

Kapnografie:

ermöglicht eine noch bessere Überwachung der Beatmung durch Seitenstrom-Kapnografie

Bluetooth®-Datenübertragung:

Beatmungsdaten werden durch die kabellose Datenübertragung automatisch dokumentiert

Night Vision Goggles (NVG):

ermöglicht die Verwendung von MEDUMAT Transport mit einem Nachtsichtgerät

Tragesysteme

LIFE-BASE light  LIFE-BASE 1 NG  LIFE-BASE 4 NG

EBOOK-KATALOG

Downloads

Sie sind auf der Suche nach weiteren Informationen?

Für weitere Produktinformationen, Broschüren, Bilder, Videos, PC-Simulationen, Gebrauchsanweisungen und Konformitätserklärungen klicken Sie hier:

DOWNLOADS

Technische Details

Abmessungen mit Hygienefilter: 364 mm x 163 mm x 149 mm
Abmessungen ohne Hygienefilter: 345 mm x 163 mm x 149 mm
Gewicht: Ca. 4,5 kg
Temperatur (Betriebsbedingungen): -18 °C bis +50 °C
(0 °C to +40 °C mit CO₂-Messung)
Höhe über NN (Betriebsbedingungen): -500 m (bis ca. 3 500 m)
Schutzgrad gegen:
- Eindringen von fremden Festkörpern
- Eindringen von Staub
- Eindringen von Wasser mit schädlicher Wirkung
IPX4
Festigkeit gegen Schock und Vibration: EN 1789
EN 794-3
ISO 10651-3
RTCA DO-160
MIL-STD 810 G
Akkulaufzeit (typisch): Ca. 7,5 h
Spannungsversorgung: 12 bis 15 V oder 100 bis 240 V / 50 bis 60 Hz mit externem Netzteil
Beatmungsmodi (Standard): SIMV + ASB
IPPV
S-IPPV
Beatmungsmodi (optional): PCV
aPCV
BiLevel + ASB
CPAP + ASB
PRVC + ASB
Monitoring: Atemwegsdruck
Exsp. Flow/Volumen
Optional: Kapnographie
Weitere Funktionen: Option Bluetooth®-Datenübertragung
Option Night Vision Goggles
Mit medizinischer Druckluft und Konzentratorsauerstoff (93 % O2) betreibbar
FiO₂: 40 % bis 100 %
Tidalvolumen: 50 ml bis 2 000 ml
Beatmungsfrequenz: 0/min bis 60/min
I:E: 59:1 bis 1:59
PEEP: 0 mbar bis 30 mbar
Weitere angewandte Normen: EN 60601-1
EN 60601-1-2
EN 794-3
ISO 10651-3
EN 13718-1

Technischer Service

Auch nach dem Gerätekauf sind wir für Sie da.

Mit Reparaturen, Wartungen, Sicherheitstechnische Kontrollen (STK) und Elektrischen Sicherheitsprüfungen bieten wir Ihnen den kompletten Service für Ihr Gerät: bei uns im Werk oder über unseren Mobilservice bei Ihnen vor Ort.

SERVICE

MEDUMAT Transport mit Bluetooth®

Immer auf der richtigen Spur

Mit Bluetooth®-Datenübertragung

MEDUMAT Transport überträgt sicher und schnell die Einsatzdaten kabellos via Bluetooth®-Datenübertragung. Denn nach der erfolgten Rettung ist die Dokumentation besonders wichtig. MEDUMAT Transport kann Beatmungsparameter, Einstellungsveränderungen und Trenddaten der Beatmung kabellos und schnell an Dokumentationssysteme übermitteln. Dies erfolgt gesichert durch ausgewählte Dokumentationssysteme und nur durch eine aktive Anfrage, um einen Missbrauch durch Unbefugte zu verhindern.

MEDUMAT Transport ist bereits an die Dokumentationssysteme von MedDV, Tech2Go, ZOLL, CKS-Systeme und an den Defibrillator Corpuls³ angebunden.

Sie möchten, dass Ihr MEDUMAT Transport mit Ihrem Dokumentationssystem kommuniziert? Sprechen Sie uns für weitere Informationen an.

Sicher für Kinder und Erwachsene

MEDUMAT Transport ist für alle Patientengruppen geeignet

Sie können Säuglinge, Kinder und Erwachsene gleichermaßen mit MEDUMAT Transport beatmen. Denn in druckkontrollierten Beatmungsmodi sind auch Tidalvolumina von unter 50 ml problemlos möglich.

Nicht nur das Beatmungsgerät ist dabei auf die verschiedenen Patientengruppen ausgerichtet, sondern auch das Verbrauchsmaterial. Neben den gängigen Einweg- und Mehrweg-Patientenschlauchsystemen in 2 m und 3 m Länge gibt es außerdem eine totraumreduzierte Variante für Kinder und Erwachsene. So bietet Ihnen MEDUMAT Transport die Flexibilität, die Sie als Anwender brauchen.

MEDUMAT Transport Totraumschlauch Diagramm
MEDUMAT Transport in der Luftrettung

MEDUMAT Transport in der Luftrettung

MEDUMAT Transport hebt mit Ihnen ab

Es sind die kleinen Details, die den Unterschied machen: MEDUMAT Transport verfügt über einen Nachtmodus mit dimmbarem Display, sodass Sie als Anwender die Parameter jederzeit problemlos ablesen können. Die helle Alarmleuchte kann bei Bedarf auch deaktiviert werden, um Blendeeffekte zu vermeiden. Darüber hinaus ist der NVG-Modus für die Verwendung mit Nachsichtgeräten konzipiert.

Doch nicht nur bei Nacht weist MEDUMAT Transport die notwendige visuelle Unterstützung auf.
Trotz größter Umgebungslautstärke während der Flugrettung, macht MEDUMAT Transport durch seine Alarmleuchte im Notfall auf sich aufmerksam. Auch engste Raumbedingungen wurden bei der Entwicklung berücksichtigt. Denn obwohl MEDUMAT Transport unser größtes Beatmungsgerät ist, ist das flexible Agieren und Bedienen des Gerätes durch die frontal zugänglichen Anschlüsse und Bedienelemente einfach möglich. Sie können MEDUMAT Transport mithilfe von flexiblen und individuellen Halterungen von WEINMANN Emergency sowie von mehreren Helikopterausbauern sicher in Ihrem Helikopter installieren.

Die Flugtauglichkeit bezüglich Schock und Vibration sowie die elektromagnetische Verträglichkeit im Rettungsmittel wurden in unterschiedlichsten Tests belegt. MEDUMAT Transport entspricht damit allen notwendigen Standards für den Einsatz in der Luftrettung: MIL-STD 810G (Method 514.6), RTCA/DO 160E, EN 60601-1-2, EN 794-3 und EN 13718-1.

Heute vertrauen bereits Deutschland, die Schweiz (Schweizerische Rettungsflugwacht Rega), Tschechien (Tschechische Luftrettung) sowie Polen (Lotnicze Pogotowie Ratunkowe) auf MEDUMAT-Beatmungsgeräte in der Luftrettung.

Interaktives Training

mit der Simulations-Software

Sie möchten die Funktionen von MEDUMAT Transport näher kennen lernen oder sich mit der Bedienung des Geräts vertraut machen? Nutzen Sie unsere interaktive Simulations-Software:

Interaktive Simulations-Software

MEDUMAT Transport PC Simulation

Intuitive Bedienung für höchste Sicherheit

Transport ventilator MEDUMAT Transport, exploded view
Übersichtliches 7-Zoll-Farbdisplay

für die Darstellung von bis zu drei Monitoringkurven und optimale Überwachung des Patienten

Große, gut sichtbare Alarmleuchte

für sichere Einsätze

USB-Schnittstelle

z.B. um Einstellungen zu übertragen oder Softwareupdates selbstständig durchzuführen

Zwei Druckgasanschlüsse

für eine durchgängige Sauerstoffversorgung

Zwei Druckgasanschlüsse

für eine durchgängige Sauerstoffversorgung

Li-Ion Wechsel-Akku

mit einer Laufzeit von bis zu 7,5 Stunden im Normalbetrieb

Benutzerorientierte Bedienung

schnell zu bedienende Funktionstasten für eine einfache und schnelle Anwendung

Alle wichtigen Anschlüsse frontal zugänglich

für mehr Sicherheit und optimalen Anschluss von Patientenschlauchsystem, Flowsensor und Druckgasversorgung

Hygieneeingangsfilter

Schützt das Geräteinnere vor Kontamination und Partikeln