Absauggerät im Einsatz

Medizinische Absauggeräte

für den Notfalleinsatz

Mobile Absauggeräte zur Atemwegsabsaugung

Elektrische und manuelle Absaugpumpen für den Notfalleinsatz. Extrem einfach und effektiv ist das Absaugen des Mund-Rachenraumes mit unseren robusten Absaugpumpen. Dieses Freimachen der Atemwege ist die erste, lebensrettende Maßnahme bei Atmungsstörungen und ermöglicht überhaupt erst eine wirksame Beatmung.

Medizinische Absauggeräte

Mobile Absauggeräte

zur Atemwegsabsaugung

Über 30.000 Mal am Tag rücken Rettungsdienste allein in Deutschland zu Notfällen aus. Nicht selten finden die Rettungskräfte dabei Situationen vor, die den sofortigen Einsatz eines Absauggerätes erfordern: Atemwegssekrete, Blut oder andere Fremdkörper wie Nahrungsbestandteile lösen beim Patienten Atmungsstörungen aus oder führen sogar zum Atemstillstand. Das Freimachen der Atemwege mithilfe einer mobilen Absaugpumpe ist daher oftmals die erste lebensrettende Maßnahme am Einsatzort. In Notfallsituationen sichert ein zuverlässiges Absauggerät das Überleben und ermöglicht dem Rettungsdienst überhaupt erst eine wirksame Beatmung des Patienten.

So muss laut EN 1789 Rettungsdienstfahrzeuge und deren Ausrüstung auf Krankenkraftwagen des Typs B und C (Notfallkrankenwagen und Rettungswagen) eine nicht manuelle Absauganlage mit einem Auffangbehältnis von mindestens 1 l mitgeführt werden. Dieses Kriterium erfüllen unsere elektrischen Absaugpumpen ACCUVAC Pro und Lite mit Mehrweg- oder Einwegbehälter. Sie werden mit der crashsicheren Wandhalterung im Fahrzeug sicher befestigt und dort auch geladen. Die akkubetriebenen Geräte können mit einem Griff aus der Wandhalterung entnommen und an den Notfallort mitgenommen werden. Darüber hinaus können Sie mit unseren elektrischen Absauggeräten ACCUVAC Pro und ACCUVAC Lite Vakuumschienen und –matratzen schnell und einfach evakuieren.

Zur Mindestausrüstung von Krankenkraftwagen des Typs A1, A2, B und C gehört auch ein manuelles, tragbares Absauggerät. Die kleine hand- oder fußbetriebenen MANUVAC findet im Notfallkoffer oder -rucksack leicht Platz.