MENÜ

Hirndruckmessung mit HeadSense

Intelligent, innovativ, nicht-invasiv

Mobile ICP-Messung – Mit HeadSense so einfach wie verlässlich

Ob als Folge eines Schlaganfalls, eines Schädel-Hirn-Traumas oder eines raumfordernden Tumors – ein erhöhter Hirndruck wird schnell zur lebensbedrohlichen Situation. Die engmaschige Überwachung des ICP-Werts (intracranial pressure) hat dabei hohe Priorität, stellt das behandelnde Klinikpersonal aber stets vor große organisatorische und medizinische Herausforderungen.

Mit HeadSense erreichen Sie ein neues Level der nicht-invasiven Hirndruckmessung.

HeadSense besteht aus einem Monitor sowie dazugehörigen Kopfhörern (Front-End). Ein Niedrigfrequenzsignal wandert über die Kopfhörer durch den Schädel und ermittelt so den ICP-Wert, welcher auf dem Display des Monitors angezeigt wird.

Im Einsatz, wo Sie es sind

Überall, jederzeit und auch durch klinisches Pflegepersonal anwendbar – das ist es, was das innovative HeadSense-System zur Hirndruckmessung so attraktiv für den Klinikalltag macht!

Egal in welchem medizinischen Umfeld: Ob zur Überwachung bei dem Verdacht auf einen erhöhten ICP-Wert, zur Beurteilung der Dringlichkeit einer invasiven ICP-Messung oder zum Monitoring im Anschluss an eine OP – HeadSense ergänzt sinnvoll verschiedenste Prozess-Schritte während der Patientenbehandlung.

Erfahren Sie mehr über das HeadSense-System in diesem Produktvideo:

Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • Schonend und ohne Infektionsgefahr, da nicht-invasiv
  • Selbst für wache Patienten anwendbar
  • Kosteneffektiv – da nach einmaliger Anschaffung des Monitors lediglich niedrige Folgekosten für die Kopfhörer entstehen
  • Ressourcensparend – dank intuitiver Bedienbarkeit auch von klinischem Pflege- und nichtärztlichem Personal einfach zu handhaben
  • Stationsübergreifend einsetzbar – das handliche und mobile System ist stets zur Hand und erspart Patiententransporte
  • Richtungsweisend für Folgebehandlung – dank der Genauigkeit bei der kontinuierlichen Messung*

A. Levinsky et al., Non-invasive estimation of static and pulsatile intracranial pressure from transcranial acoustic signals, Medical Engineering and Physics (2016), dx.doi.org/10.1016/j.medengphy.2016.02.009